Geringes Selbstbewusstsein kann viele Ursachen haben und sehr viele Menschen leiden darunter.

Wichtig ist jedoch, wie man damit umgeht und das die Bereitschaft vorhanden ist, etwas an sich selbst zu verändern.

Jeder Mensch hat seine eigenen Persönlichkeitsmerkmale, mit denen er geboren wird. Diese entwickeln sich im Laufe des Lebens weiter. Bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger.

Bist du ein Mensch mit wenig Selbstbewusstsein, besteht dennoch die Möglichkeit, auf eine selbstbewusste Ausstrahlung hinzuarbeiten. 

Damit dir das gelingt, möchte ich dir zunächst erklären, woher dein mangelndes Selbstbewusstsein kommen könnte. Anschließend zeige ich dir, wie Erfolg und Selbstbewusstsein zusammenhängen und wieso es so wichtig ist, neue Dinge auszuprobieren, das heißt, deine Komfortzone zu verlassen und zu erweitern. 

Nachdem ich dir erklärt haben, wie du es schaffst ein starkes Selbstbewusstsein auszustrahlen, möchten ich die Themen Versagensängste und Selbstzweifel ansprechen und dir ein paar Tipps zeigen, wie du diese loswerden kannst.

Menschen mit mangelndem Selbstbewusstsein stehen sich häufig selbst im Wege. Deshalb möchte ich dir erklären, wie du leichter deine Ziele erreichen kannst und wie du ein positiveres Denken entwickeln wirst.

Mit der richtigen Lebenseinstellung wirst du auch an deiner mentalen Stärke arbeiten können, was dich um einiges selbstbewusster machen wird.

Zusätzlich möchte ich dir noch ein paar Tipps gegen die Redeangst mit auf den Weg geben, denn auch diese stellt häufig ein Problem dar.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen!

Selbstvertrauen 

Newsletter!

Über den Newsletter erhältst du leicht umsetzbare Tipps, mit denen du dein Selbstvertrauen einfach steigern kannst und Entlastung in deinen (Arbeits-)Alltag bringst, sowie Hinweise und Angebote zu den Mein-Selbstvertrauen-Produkten (Onlinekurse & E-Books).

Natürlich kannst du den Newsletter jederzeit mit einem Klick abbestellen. Hierzu gibt es in jedem Newsletter einen Abmeldelink. Ein Klick auf den Abmeldelink und du wirst automatisch aus dem Verteiler gelöscht.

Blog:

Erfolg entsteht aus Selbstbewusstsein!

Erfolg entsteht aus Selbstbewusstsein!

 

Erfolg entsteht aus Selbstbewusstsein.

 

Erfolg und Selbstbewusstsein hängen sehr stark zusammen, denn um selbstbewusst zu werden brauchst du Erfolge!

Mit jedem Schritt zum Erfolg steigerst du wiederum dein Selbstvertrauen.

Auch wenn das Selbstbewusstsein von Mensch zu Mensch variiert, muss die Persönlichkeit nicht für immer gleich bleiben und du kannst daran arbeiten.

 

Selbstbewusstsein, um Ziele zu erreichen

 

Wenn du deine inneren Ängste nicht überwinden kannst und keinen Mut hast, wird es dir auch schwerfallen, deine Ziele zu erreichen.

Schließlich gibt es immer Umstände oder Menschen, die dich davon abhalten bestimmte Sachen auszuprobieren oder zu erreichen.

Genau in diesen Momenten ist ein starkes Selbstbewusstsein äußerst wichtig, damit du über der Meinung anderer stehen kannst.

 

Zielgerichtet leben, um das Selbstbewusstsein zu stärken

 

Andersherum gilt jedoch genau das gleiche.

Wenn du zielgerichtet lebst, bedeutet es, dass du deine Fähigkeiten nutzt, um deine Ziele zu erreichen.

Diese werden dich motivieren und dein Selbstbewusstsein stärken. Glaube an deine Ziele!

Wenn du bestimmte Ziele erreichen möchtest, musst du auch überzeugt sein und daran glauben.

Dadurch wird nicht nur dein Selbstbewusstsein steigen, sondern du entwickelst auch mehr Respekt vor dir selbst, da du an dich glaubst.

Du solltest jeden Tag etwas für dein Ziel tun, denn es reicht nicht aus, sich nur ein Ziel zu setzten.

 

″ Ein Ziel ohne einen Plan ist nur ein Wunsch ″

 

Neues ausprobieren, um dein Selbstbewusstsein zu stärken

 

Wenn es dir an Selbstbewusstsein fehlt, findest du es bestimmt auch schwierig neue Dinge auszuprobieren.

Das liegt daran, dass diese nicht in deiner Komfortzone liegen und du dich dadurch schnell unwohl fühlst.

Wenn du in dieser Komfortzone hängen bleibst dann wird  nichts Neues passieren und du wirst kein Risiko mehr eingehen und wächst auch nicht mehr. Dadurch traust du dir selbst immer weniger zu und dein Alltag wird immer langweiliger und du immer frustrierter.

Deshalb ist es wichtig, dass du neue Dinge ausprobierst, egal was es ist.

 

Visualisieren

 

Wenn du grundsätzlich Angst davor hast, Neues auszuprobieren, solltest du versuchen die Situation immer zu visualisieren. Versuche dir genau vorzustellen wie es aussehen würde, wenn du es durchziehst.

Wenn du zum Beispiel Angst davor hast, fremde Menschen anzusprechen, solltest du dir mal vorstellen wie es wäre, wenn du voller Selbstbewusstsein zu diesen Leuten gehen würdest und sie ansprechen würdest.

Stell dir dabei vor, wie locker du bist, wie sehr es dir Spaß macht und wie die anderen dir gespannt zuhören.

Du musst dir einfach vorstellen können wie gut sich das anfühlt und dass du diese Situation im Nachhinein als erfolgreich sehen wirst und stolz sein wirst.

 

Worst-Case-Szenario

 

Überlege dir vorher, was das Schlimmste ist, das dir passieren kann.

Denn dadurch wirst du meistens merken, dass es so schlimm doch gar nicht kommen kann.

Natürlich kann es passieren, dass du dich blamierst oder einen Fehler machst. Aber am Ende des Tages wird sich kaum noch jemand daran erinnern und du wirst ein gutes Gefühl haben, weil du eine bestimmte Sache geschafft hast und dich aus deiner Komfortzone herausgetraut hast.

 

Tägliche Herausforderungen

 

Das wichtigste, um dein Selbstbewusstsein zu stärken, ist jeden Tag Herausforderungen zu bewältigen.

Wenn du diese vor dir herschiebst, macht es alles leider nur noch schwieriger und langfristig auch nicht besser. Aber wenn du dir ein paar Mal in der Woche Ziele setzt, die dir etwas Überwindung kosten, wird es dir auch jedes Mal ein bisschen leichter fallen.

Dabei kann es sich nur darum handeln, jemanden auf der Straße anzusprechen oder du schaust jemandem so lange in die Augen, bis er wegschaut.

Wichtig ist, dass du dich immer wieder selbst herausforderst und dir die Aufgaben etwas an Überwindung kosten.

 

Keine Ausreden

 

Den meisten Menschen fallen zahlreiche Ausreden ein, wenn es darum geht ihre Komfortzone zu verlassen.

Doch dabei schiebt man alles vor sich her und verschlimmert die Situation.

Einfach Augen zu und durch, statt darüber nachzudenken und dir Ausreden wie „Ich habe keine Zeit“ oder „Das ist sowieso eine doofe Idee“ einfallen zu lassen.

Jedes Mal, wenn dir so eine Ausrede einfällt solltest du einfach tief ein- und ausatmen und dir bewusst machen, dass es sich dabei eben nur um eine Ausrede handelt. Dann überlegst du noch einmal und erinnerst dich, dass du einen konkreten Plan gemacht hast und dich dazu entschlossen hattest es zu machen und daher jetzt auch durchziehen wirst.

Wenn du deine Herausforderung meisterst, wirst du dich danach auch so viel besser fühlen.


Weitere Blogbeiträge:

Buchempfehlung:

Buch von Elice Falk: Barfuß ist das Leben leichter

Dass nicht jedes „Es war einmal ...“ mit „Und sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende.“ enden muss, beschreibt Elice Falk in ihrem neuesten Roman „Barfuß ist das Leben schöner“. Das biografische Werk schildert die Geschichte einer Frau, deren vermeintliches Märchen in einem schmerzhaften Albtraum endet.

„Barfuß ist das Leben schöner“ erzählt von einer Liebe und ihrem Untergang; aber auch von der Chance, endlich zu sich selbst zu finden. Denn erst, wenn man erkennt, dass das Leben kein Märchen ist, findet man zum wahrhaftigen Glück.