Geringes Selbstbewusstsein kann viele Ursachen haben und sehr viele Menschen leiden darunter.

Wichtig ist jedoch, wie man damit umgeht und das die Bereitschaft vorhanden ist, etwas an sich selbst zu verändern.

Jeder Mensch hat seine eigenen Persönlichkeitsmerkmale, mit denen er geboren wird. Diese entwickeln sich im Laufe des Lebens weiter. Bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger.

Bist du ein Mensch mit wenig Selbstbewusstsein, besteht dennoch die Möglichkeit, auf eine selbstbewusste Ausstrahlung hinzuarbeiten. 

Damit dir das gelingt, möchte ich dir zunächst erklären, woher dein mangelndes Selbstbewusstsein kommen könnte. Anschließend zeige ich dir, wie Erfolg und Selbstbewusstsein zusammenhängen und wieso es so wichtig ist, neue Dinge auszuprobieren, das heißt, deine Komfortzone zu verlassen und zu erweitern. 

Nachdem ich dir erklärt haben, wie du es schaffst ein starkes Selbstbewusstsein auszustrahlen, möchten ich die Themen Versagensängste und Selbstzweifel ansprechen und dir ein paar Tipps zeigen, wie du diese loswerden kannst.

Menschen mit mangelndem Selbstbewusstsein stehen sich häufig selbst im Wege. Deshalb möchte ich dir erklären, wie du leichter deine Ziele erreichen kannst und wie du ein positiveres Denken entwickeln wirst.

Mit der richtigen Lebenseinstellung wirst du auch an deiner mentalen Stärke arbeiten können, was dich um einiges selbstbewusster machen wird.

Zusätzlich möchte ich dir noch ein paar Tipps gegen die Redeangst mit auf den Weg geben, denn auch diese stellt häufig ein Problem dar.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen!

Selbstvertrauen 

Newsletter!

Über den Newsletter erhältst du leicht umsetzbare Tipps, mit denen du dein Selbstvertrauen einfach steigern kannst und Entlastung in deinen (Arbeits-)Alltag bringst, sowie Hinweise und Angebote zu den Mein-Selbstvertrauen-Produkten (Onlinekurse & E-Books).

Natürlich kannst du den Newsletter jederzeit mit einem Klick abbestellen. Hierzu gibt es in jedem Newsletter einen Abmeldelink. Ein Klick auf den Abmeldelink und du wirst automatisch aus dem Verteiler gelöscht.

Blog:

Wie du ein starkes Selbstbewusstsein ausstrahlen kannst

Wie du ein starkes Selbstbewusstsein ausstrahlen kannst

 

Wie du ein starkes Selbstbewusstsein ausstrahlen kannst

Auch wenn der Weg zu einem starken Selbstbewusstsein lang sein kann, kannst du dennoch jetzt schon damit beginnen, an deiner Ausstrahlung zu arbeiten.

Denn wenn du anderen gegenüber selbstbewusst wirkst, wirst du es auch selbst merken.

Neben Körperhaltung und richtiger Gestikulation kannst du auch an weiteren Sachen arbeiten.

 

Körpersprache


Da wir uns sofort ein Bild über andere machen, noch bevor wir sie kennengelernt haben, spielt Körpersprache eine sehr wichtige Rolle für die zwischenmenschliche Kommunikation.

Nur auf Grundlage des Auftretens macht man sich schon ein Bild, deshalb ist es wichtig die guten Eigenschaften auch durch Körpersprache vermitteln zu können. Das funktioniert natürlich vor allem, wenn du selbst von deinen Fähigkeiten überzeugt bist.

Doch leider fühlen wir uns nicht immer selbstbewusst und überzeugt. Wenn andere sehen, dass man sich nervös oder unsicher fühlt, haben sie auch schon direkt ein negativeres Bild von uns.

Deswegen solltest du genau in solchen Momenten deine Körpersprache richtig kontrollieren können:

 

Offene Körpersprache

 

Bei einer verschlossenen Körpersprache liegen die Beine oder Arme eng am Körper, der Kopf ist nach unten gerichtet und das vermittelt deinem Gegenüber Unsicherheit. Deshalb solltest du das vermeiden und auf eine offene Körpersprache achten.


Die richtige Haltung

 

Wenn du dein Kopf zu weit nach oben hältst kommst du arrogant rüber, wenn du ihn zu weit nach unten hältst wirkst du ängstlich.

Deshalb solltest du am Besten immer nach geradeaus schauen.

Achte auch auf deine Arme. Du solltest nicht die Hände in der Hosentasche haben, deine Arme verschränken oder sie krampfhaft festhalten. Versuche einfach sie locker an der Seite hängen zu lassen.

Beim Reden kannst du dann gestikulieren, damit du deinen Worten mehr Bedeutung schenkst. Außerdem kannst du währenddessen darauf achten, dass deine Handflächen nach oben zeigen, denn so wirkst du automatisch freundlicher.

Auch bei einem Handschlag solltest du zum Beispiel immer darauf achten, dass er kurz und kräftig ist, damit du selbstbewusst rüberkommst.

Letztendlich ist es wichtig, dass du auf deine Haltung achtest, indem du die Schultern zurückziehst, deinen Kopf in eine neutrale Position bringst und den Rücken gerade hältst.

Es gibt auch einige Übungen, mit denen du deine Haltung dauerhaft verbessern kannst.

 

Blickkontakt

 

Versuche immer mit deinem Gegenüber Blickkontakt zu halten, denn das zeigt, dass du ihm zuhörst und aufmerksam bist. Achte jedoch darauf, dass du ihn nicht anstarrst, sondern zwischendurch immer kurz wegschaust.


Weitere Blogbeiträge:

Buchempfehlung:

Buch von Elice Falk: Barfuß ist das Leben leichter

Dass nicht jedes „Es war einmal ...“ mit „Und sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende.“ enden muss, beschreibt Elice Falk in ihrem neuesten Roman „Barfuß ist das Leben schöner“. Das biografische Werk schildert die Geschichte einer Frau, deren vermeintliches Märchen in einem schmerzhaften Albtraum endet.

„Barfuß ist das Leben schöner“ erzählt von einer Liebe und ihrem Untergang; aber auch von der Chance, endlich zu sich selbst zu finden. Denn erst, wenn man erkennt, dass das Leben kein Märchen ist, findet man zum wahrhaftigen Glück.